• So war der space-left Filmabend im SZ

    Filmabend war erfolgreich Der space-left konnte mit seinem Filmabend zeigen, dass sich auch mit open-source Werkzeugen (im besonderen blender) anspruchsvolle filmische Kunstwerke erschaffen lassen. Während ungefähr 15 Menschen die Filme auf sich wirken ließen, hat in etwa die gleiche Zahl an Leuten nette Gespräche an der Theke geführt und wir konnten auch mit dem ein oder anderen Cocktail helfen. Auch wenn die Räume mehr Menschen hätten fassen können, sind wir sehr zufrieden mit diesem Start in unsere Reihe von Veranstaltungen, die jeweils am ersten Samstag im Monat stattfinden werden.
  • space-left Filmabend im SZ

    space-left: Filmabend im SZ mit Cocktails Zum 10 jährigen Jubiläum des SZ wird der space-left am Samstag 2015-01-31 einen Filmabend mit Cocktails veranstalten. Auf dem Spielplan stehen folgende vier Kurzfilme: Elephants Dream (11 min) Big Buck Bunny (10 min) Sintel (15 min) Tears of Steel (12 min) Bei allen Filmen handelt es sich um Open Source Filme die mit der Blender-Software erstellt wurden. Somit wurde mit diesen Filmen auch politisches Neuland betreten.